Qualifikationen für Menschen

Info & Service: 0228/919290

Die Akademie auch auf der IGW im Einsatz für „EINEWELT ohne Hunger“

Wir freuen uns, dass wir nun im vierten Jahr auf der IGW die Arbeit von AHA international für die BMZ Sonderinitiative EINEWELT ohne Hunger vorstellen konnten. Die Resonanz war groß und äußerst positiv.

Gemeinsam mit den Gästen aus Tansania präsentierten sich die Kolleg/innen aus der AHA-Geschäftsstelle und des Trainerteams in der BMZ-Halle als begeisternde Ansprechpartner für die Fragen der Entwicklungszusammenarbeit: Mit einem Infostand, mit speziellen Angeboten z.B. für Schulkassen und mit Beiträgen auf der zentralen Veranstaltungsbühne konnten wir den Besucherinnen und Besuchern unsere Arbeit näher bringen. „Das ist ja klasse“, so einer der zahlreichen Besucherkommentare, „dass und wie Entwicklung in der Branche durch Entwicklung in Organisationen bewirkt werden kann.“

Die zwei Hauptpfeiler unserer Arbeit im Rahmen des BMZ-Projektes SEWOH – „Farmer-Organisationen stärken“ und „Farmer trainieren Farmer“ – standen auf der BMZ-Bühne im Fokus: Es werden auch in Tansania Farmer zu b|u|s Trainern ausgebildet, die dann ihrerseits ihre Landsleute trainieren, so wie Neema Mwendo (TAHA, Tanzania Horticultural Association) und Joel Kaduma (MVIWATA Arusha, regionale Farmerorganisation im Norden Tansanias). Sie gaben den Messebesuchern aus erster Hand lebendige Eindrücke ihrer Seminare für ihre Farmerkollegen.

Martin Pius, der bei TAHA für die Koordination der b|u|s Trainings zuständig ist, erläuterte wie TAHA parallel an der Stärkung der eigenen Strukturen, an der Qualifizierung der Farmer und am Aufbau von Dienstleistungen für die Mitglieder arbeite. Dieser Dreiklang zeige nachhaltige Wirkung zum Ausbau der heimischen Lebensmittelversorgung und der Wertschöpfungskette.

Vom Publikum gern angenommen wurde auch unsere kleine Trainingseinheit zum Teambuilding: Lernen mit Spaß und Erkenntnisse gewinnen durch Übungen, die die Teilnehmer erleben lassen, worauf es ankommt. Beim „Tower of power“ zum Beispiel wurde deutlich, dass Erfolg dann erzielt wird, wenn alle im Team mitmachen und ihre unterschiedlichen Fähigkeiten einbringen.

Seit 2016 ist die AHA in der BMZ Halle vertreten und der AHA Stand inzwischen zu einem lebendigen Treffpunkt geworden: Experten der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) treffen sich zum Austausch, Interessenten von Jung bis Alt informieren sich über die EZ, unsere Gäste aus den Partnerländern bauen Kontakte auf und Schülerinnen und Schüler wie auch Erwachsene erleben, wie die Akademie in ihren Trainings AHA-Effekte vermittelt.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen und für die vielen anregenden Gespräche.

Zur Fotogalerie

Ansprechpartner
Nicole Bolomey
Geschäftsleiterin AHA international
Telefon: +49 (0) 228 9192922
n.bolomey@andreas-hermes-akademie.de