Qualifikationen für Menschen

Info & Service: 0228/919290

Mehr Beratungswirkung durch die landwirtschaftsspezifische Ausbildung zum systemischen Coach

Ihre fachliche Kompetenz als Berater ist wichtig. Mit der Zusatzqualifikation „Systemischer Coach“ gelingt es Ihnen, die PS wirklich auf die Straße zu bringen. Denn häufig hakt es im System, wenn es um Veränderungen geht.

Unternehmen allgemein und landwirtschaftliche Unternehmen im speziellen sind komplexe Gefüge aus Menschen, Betrieb und Umfeld. Hier als Berater wirklich Zugang zu erhalten und Veränderungen aktiv begleiten zu können, erfordert gerade in der Landwirtschaft besondere Qualifikationen über das rein Fachliche hinaus. Oft stehen z.B. persönliche Vorbehalte oder negative Leitsätze der Beratungskunden notwendigen Veränderungen im Weg und führen zu Abwehr. Landwirtschaftliche Unternehmer und Leiter legen zudem besonderen Wert auf einen Berater, der ihre Sprache spricht. Und auf Methoden, die speziell in der Landwirtschaft wirklich funktionieren.

Die Ausbildung gliedert sich in fünf kompakte, praxisorientierte Module á drei Tage und findet in Königswinter statt. Sie ist u.a. förderfähig über die Bildungsprämie des Bundes und anerkannt für die Erlangung des europäischen Beraterzertifikats CECRA.

Informieren Sie sich jetzt über die Details in unserer Trainingsübersicht.

Ein Absolvent unserer Coachausbildung erläutert, worin für ihn die Ansatzpunkte des Coachings liegen. Video
Für Ihre Fragen und individuelle Beratung steht Marietheres Förster, m.foerster@ andreas-hermes-akademie.de, Telefon +49 (0)228 91929 28, gern zur Verfügung.

PS: Sie kennen jemanden, für den die Coachausbildung genau die richtige wäre? Dann leiten Sie die Trainingsübersicht gern weiter.

Ansprechpartnerin
Marietheres Förster
Geschäftsleiterin AHA campus
Telefon: +49 (0)228 91929 28
m.foerster@andreas-hermes-akademie.de