Qualifikationen für Menschen
in der Landwirtschaft

Info & Service: 0228/919290

Spannend, inspirierend, einfach schön: das bus Fest 2015

Im Rahmen des bus Festes erhielten die aktuellen bus-Kurs-Absolventen ihre Unternehmerbriefe.

Schon seit Anfang der 90er Jahre findet jedes Jahr das bus Fest für die Ehemaligen sowie die aktuellen Teilnehmer der bus Kurse statt. In jedem Jahr denkt man: So schön, so spannend kann es im nächsten Jahr nicht mehr werden. Und immer wieder schaffen es die bus’ler vor Ort, aufs Neue ein begeisterndes bus Fest zu veranstalten. Diese tolle Tradition wurde auf besondere Weise beim bus Fest 2015 fortgesetzt.

Von Beginn an herrschte eine angenehme, familiäre Stimmung, die ansteckend war. Einen erheblichen Anteil daran hatte der hervorragende Veranstaltungsort: Das familiengeführte Landhotel „Am Rothenberg“ präsentierte sich unterhaltsam und mit reich gedecktem Tisch. Knapp 200 bus’ler aus fünf Ländern waren angereist, um sich wiederzutreffen, auszutauschen, zu diskutieren und gemeinsam zu feiern.

Sechs „märchenhafte“ Exkursionen führten nach Ost und West – über die ehemalige Grenze in die neuen Bundesländer und über den Solling hinweg in die reich strukturierte Landschaft Südniedersachsens. Dabei wurden neben den klassischen Betriebsbesuchen auch tiefe Einblicke in den Forschungsbereich gewährt, z. B. im Energieforschungszentrum Clausthal, zur Züchtung bei der KWS oder auch zum biologischen Pflanzenschutz. Darüber hinaus konnte man sich auf dem „Grünen Band“ die Landschaft erwandern, einen Gipssteinbruch erkunden und mit einer Führung kulturelle Schätze wie Schloss Marienburg entdecken.

Ein besonders Highlight war auch in diesem Jahr das hochkarätig besetzte Unternehmerforum. Andreas Möller („Das grüne Gewissen“) und Dr. Christian Sürie, Leiter des Lehr- und Forschungsgutes Ruthe der Tierärztlichen Hochschule Hannover, gaben kontroverse und provokative Anregungen zum Thema „Natur als Ersatzreligion“ und „wenn der Hund als Kindersatz auf dem Sofa sitzt“. Mit der anschließenden Podiumsdiskussion, an der auch Karl Harleß als aktiver Landwirt in der Initiative Tierwohl teilnahm, fand der Vormittag einen gelungenen Abschluss.

Natürlich war der Galaabend wieder ein Höhepunkt. Kammerpräsident Schwetje und parl. Staatssekretärin Kottwitz gaben sich die Ehre. Aktuelle bus Absolventen erhielten an diesem Abend vom AHA-Geschäftsführer Dr. Andreas Quiring ihre Unternehmerbriefe. Und zum Tanz heizte bis spät in die Nacht die Band „For Sale“ allen Besuchern ein.

Die AHA dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und den Organisatoren ganz herzlich für ein wunderbares bus Fest.

Und das nächste bus Fest? Lassen Sie sich überraschen! Das Motto: „Grenzenlos – Deutschland – Belgien – Luxemburg“. Den Termin sollten Sie sich schon reservieren: Vom 16. bis 19. Juni 2016 geht es nach Biersdorf in der Eifel!

Fotogalerie 1

Fotogalerie 2

 

Ansprechpartner
Matthias Mehner
Geschäftsleiter AHA agrar
Telefon: +49 (0)228 91929 72
m.mehner@andreas-hermes-akademie.de