Qualifikationen für Menschen

Info & Service: 0228/919290

In Indien aktiv für stärkere Verbände und Genossenschaften

Indien ist kulturell, gesellschaftlich und wirtschaftlich ein Land voller Facetten, Eindrücke und Widersprüche. So steht das Land einerseits z. B. für modernstes IT-Know-how – und andererseits für bittere Armut, nicht zuletzt im bäuerlichen Umfeld. Die AHA setzt im Rahmen des SEWOH Projekts des BMZ am wichtigen Punkt der Stärkung bäuerlicher Interessensvertretung an. Dazu konzentrieren wir uns auf mitgliedergetragene, demokratisch geführte sowie unabhängige Organisationen.

Ein Beispiel ist die Indian Rubber Grower Association IGRA in Kerala, Südindien. In dieser Region werden auf 780.000 Hektar von 300.000 Kleinbauern und -bäuerinnen Gummibäume bewirtschaftet. Neben der politischen Arbeit hat die IGRA sich entschlossen, die Vermarktungsstrukturen und Perspektiven ihrer Mitglieder zu verbessern. Zusammenschlüsse und gemeinschaftliche Vermarktung gehören hier zu den Zielen. Die IGRA möchte sich daher in eine genossenschaftliche Form (FPO, Farmer Producer Organisation) umwandeln, die den Mitgliedern gleichgewichtige Anteile ermöglicht. Angestrebt ist, den Mitgliedern Weiterbildung z. B. im unternehmerischen Handeln und in Marktorientierung anzubieten und sie bei der Vermarktung ihrer Produkte zu unterstützen. Die AHA begleitet den Umstrukturierungsprozess der IGRA zu einer FPO eng mit Workshops zu Vision, Ausrichtung und Projektmanagement.

Ein weiteres zentrales AHA Handlungsfeld in Indien ist die Kooperation mit den beiden Bioverbänden BDAI (Bio-Dynamic Association of India) und OFAI (Organic Farming Association of India). In Indien entsteht bei der Mittel- und Oberschicht eine wachsende Nachfrage nach Bioerzeugnissen. Die Produktion war bisher auf den Export angelegt, die innerindische Nachfrage bietet eine wichtige neue Chance für Kleinbetriebe. Gefragt sind dazu unter anderem Kenntnisse in der Vermarktung. Die AHA unterstützt den Kompetenzaufbau in den Bioverbänden zum Beispiel durch Workshops und Trainings. Themen sind u.a. Verbandsführung, Projektmanagement, strategische Planung und Mitgliederservices.

Ein sichtbares Ergebnis der Kooperation ist der Organic World Congress des Dachverbands IFOAM als Leistungsschau der biologischen Landwirtschaft, der im November 2017 höchst erfolgreich in Neu Delhi stattfand. BDAI und OFAI haben diese Veranstaltung maßgeblich mit organisiert und konnten dabei auf Methoden und Kenntnisse aus den AHA Workshops zurückgreifen.

 

Ansprechpartner
Nicole Bolomey
Geschäftsleiterin AHA international
Telefon: +49 (0) 228 9192922
n.bolomey@andreas-hermes-akademie.de