03/2016

Sehr geehrter Leser,

„Mut zu Meinung und Verantwortung“, so lautet das selbst gewählte Motto des diesjährigen TOP Kurses der AHA. Die 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben diesen Anspruch mit Leben gefüllt, indem sie „heiße Eisen“ der aktuellen gesellschaftlichen Diskussion angepackt und die eigenen Sichtweisen immer wieder kritisch hinterfragt haben.

Diese Haltung prägte auch die Altfredeburger Studienwoche, das jährliche Treffen der ehemaligen Kursteilnehmer. Von Flüchtlingsdebatte in Deutschland und Europa bis Welternährung zeigte die Diskussion, dass Respekt und Verantwortung essentielle Wertmaßstäbe sind. Sie helfen, in aufgeregten und unübersichtlichen Situationen die Orientierung zu behalten. Ich wünsche auch Ihnen Mut zu Meinung und Verantwortung.


Es grüßt Sie herzlichst


Dr. Andreas Quiring
Geschäftsführer

Themen 03/2016
41. TOP Kurs
Europapolitik in Brüssel - hier vor dem Europäischen Parlament
„Mit großen Schritten in Richtung Interessenvertretung“
So bringt TOP Kurs Absolvent Lars Brand die persönliche Wirkung des Kurses der AHA zur Nachwuchsförderung in komplexen Agrar­welten ganz persönlich auf den Punkt. Gerade ist der 41. TOP Kurs zu Ende gegangen, in dem sich 24 engagierte Nach­wuchs­kräfte der Agrarbranche auf Verbands- und Führungs­po­sitionen vorbereitet haben. „Mut zu Meinung und Verantwortung“ war das diesjährige Motto. Dazu wurden die TOP Kursler mit einem Mix aus Trainings­einheiten und In- und Auslandsexkursionen gefördert und ge­for­dert. Denn: An den Grenzen wachsen Horizonte!
Kompakt­training Orga­ni­sa­tions­ent­wick­lung
Fisel Gespräch
So führen Sie Veränderungs­pro­zesse zum Erfolg!
Sie sind als Fach- oder Füh­rungs­kraft mit der Weiter­ent­wick­lung von Abteilungen, Projekten oder Or­ga­ni­sa­tionen betraut? Das Kompakttraining hilft Ihnen dabei einen Ver­änderungsbedarf pro­fessionell zu erkennen, Ver­än­derungen anzustoßen und zu be­gleiten, die richtigen Leute auf konstruktive Art einzubinden. Hier lernen Sie an nur drei Tagen, worauf es ankommt. Melden Sie sich jetzt an für das Kompakt­training Or­ga­ni­sa­tions­ent­wick­lung vom 18. – 20. Mai 2016 in Königswinter bei Bonn! Direkt bei Marietheres Förster, Telefon 0228/91929-28, die gern auch Ihre Fragen beantwortet.
Systemischer Coach
Weichen
Die Ausbildung für mehr Beratungswirkung
Bestimmt kennen Sie das: Manchmal kommt man in der landwirtschaftlichen Beratung trotz allen Fachwissens nicht zum Ergebnis! Es hakt, z. B. bei der Veränderungsbereitschaft. In der Ausbildung zum Systemischen Coach lernen Sie, betriebliche wie auch persönliche Veränderungs- und Ent­wick­lungs­prozesse anzustoßen und zu begleiten. Bis heute haben schon 200 Teilnehmende die Aus­bil­dung von AHA und entra in Kooperation mit dem VLK abgeschlossen. Die nächste Runde der be­rufs­begleitenden Ausbildung beginnt im Juni!
Altfredeburger Studienwoche
Altfredeburger Studienwoche
Topaktuell: (Flüchtlings-)Krise als Chance?!
Das diesjährige Treffen der TOP Kurs-Absolventen der verschiedenen Jahrgänge stand ganz im Zei­chen der Flüchtlingsdebatte. Was treibt Men­schen zur Flucht, wie kann Integration ge­lin­gen, welche Chancen können genutzt werden? Die Teil­neh­menden konnten sich aus erster Hand bei Flücht­lingen informieren, hochkarätige Redner wie DBV - Ehrenpräsident Gerd Sonnleitner boten Stoff für angeregte und konstruktive Diskussionen. Eine spannende Studienwoche, die erneut bewiesen hat, was viele Teilnehmer bestätigen: „ein Muss für den Terminkalender!“
Verband-Trainings-Programm (VTP)
Die VTP-Module im Überblick
VTP: die ideale Basis für die Ver­bands­arbeit!
Wer in der Verbandsarbeit etwas bewegen möchte, ist beim Ver­bands-Training-Programm ge­nau richtig. Das bewährte VTP ver­mittelt in neun Modulen ent­schei­dende Kompetenzen in den Be­reichen Verbandsarbeit, Füh­rung, Politik und Kom­mu­ni­ka­tion. Im Juni 2016 startet das Training in die neue Saison! Buchen Sie jetzt indi­vi­duell oder als Verbands­kontingent. Wir be­raten Sie gern!
Rentenbank-Infos
Förderangebote
Die Rentenbank ist die deutsche Förderbank für Agrarwirtschaft und ländliche Entwicklung. Sie hält vielfältige Förderangebote und Informationen für Sie bereit:

logo-rentenbank.gif

Soziale Netzwerke

Treffen Sie uns in den sozialen Netzwerken!
Andreas Hermes Akademie bei Xing
AHA international
AHA international
In den Startlöchern: zwei Projekte in Uganda
Im Rahmen der Initiative „EINEWELT ohne Hunger“ des Bundesministeriums für wirt­schaft­liche Zusammenarbeit und Entwicklung BMZ stärken die AHA und der DBV bäuerliche Or­ga­ni­sa­tionen in ausgewählten Ent­wick­lungs­ländern. Ganz aktuell wurden z.B. in Uganda bei einer Reise die Weichen für zwei Pro­jek­te gestellt: zum einen mit dem Ugandischen Bauern­ver­band, zum anderen mit dem FACE Kon­sor­tium, zu dem unter anderem die Caritas gehört. Die ersten Aktivitäten sind bereits für April/Mai geplant.

Andreas Hermes Akademie, Godesberger Allee 66, 53175 Bonn
Tel: 0228 - 91929-0, Fax: 0228 - 91929-30
E-Mail: info@andreas-hermes-akademie.de, www.andreas-hermes-akademie.de