03/2017

Sehr geehrter Leser,

„Sie müssen die Verbraucher lieben“, riet Dr. Johannes Simons (Uni Bonn) denjenigen, die im Agrar-/Lebensmittelmarkt einen Mehrwert erzielen wollen. Auf der Altfreburger Studienwoche gab er viele Hilfestellungen dazu, wie Vermarktung erfolgreich gelingen kann. Wir tun uns schwer, das häufig widersprüchliche Verhalten der Bürger zwischen gesellschaftlichem Anspruch an die Erzeuger und eigenem Konsumverhalten zu ertragen. Und was dann folgt, ist oftmals eine Belehrung.

Aber mal ehrlich: Wer will schon gerne beim Einkauf belehrt werden? Wer will gesagt bekommen, dass das Objekt der Begierde im Einkaufswagen völlig unsinnig sei.

Die Verkäufer, die es mit mir versucht haben, habe ich noch gut in Erinnerung – aber in keiner guten. Zielführender ist es, genauer zuzuhören, welche Fragen gestellt werden. Gut ist des Weiteren, zu überlegen, welche Bedürfnisse sich dahinter verbergen. Das erleben viele Bäuerinnen und Bauern bei Hoferkundungen durch Schulklassen. Kinder fragen spontan und ungeschützt. Sie sind ein Spiegelbild der Diskussion im Elternhaus und sie sind die Gesellschaft von Morgen. Nehmen wir ihre Fragen ernst. Sie helfen uns, Antworten für die Fragen von Morgen zu finden. Es sind sicherlich nicht die Antworten von Gestern.


Es grüßt Sie herzlichst


Dr. Andreas Quiring
Geschäftsführer

Themen 03/2017
Studienwoche 2017: Impressionen
Neue bus Saison
„Markt und Mehrwert“ – Altfredeburger diskutierten Erfolgswege für die Landwirtschaft
Wie können Agrarbetriebe ihre Produkte und Leistungen erfolg­reich und auf neuen Wegen vermarkten, wie entscheidenden Mehrwert bieten? Diese zentralen Zukunftsfragen beleuchteten die Absolventinnen und Absolventen der langen Kurse bzw. des TOP Kurses bei der diesjährigen Altfredeburger Studienwoche in Königswinter. Vom 23.–26.2. eröffneten Exkursionen, Praxis­beispiele und Vorträge spannende Perspektiven auf das zentrale Thema „Markt und Mehrwert – Landwirtschaft im Wandel“.
TOP Kurs 2017
Zukunftsworkshop: Ländliche Räume 2037
Neun intensive Wochen, die den Horizont weiten…
… liegen hinter den 24 Teil­neh­mer­innen und Teil­neh­mern des diesjährigen TOP Kurses. Der TOP Kurs bietet dem en­ga­gier­ten Nachwuchs der Agrar­bran­che eine einzigartige Kom­bi­na­tion von gezielter Per­sön­lich­keitsentwicklung und hautnahen Einblicken in nationale und internationale agrarpolitische Themen. Rhetorik, Konflikt­ma­na­ge­ment, Umgang mit sozialen Medien sowie Öffentlich­keits­arbeit standen von Januar bis März ebenso auf der Agenda wie spannende Exkursionen, z. B. zur IGW nach Berlin oder nach Brüssel.
bus Fest 2017
Training: Mach’ Dein Ding
bus Fest 2017: Der Norden ruft!
Die Studienwoche mit viel Inspiration und Anregung liegt gerade hinter uns, da steht das nächste Jahres-Highlight schon vor der Tür: Das bus Fest 2017, diesmal in der wunderschönen Region zwischen Weser und Ems, Nordseeküste und Oldenburger Umland. Die meisten wissen schon, worauf sie sich beim bus Fest freuen können: ein tolles Programm mit spannenden Exkursionen, einem hochkarätigen Unter­nehmer­forum und viel Gelegenheit zum Austausch und zum Feiern. Wer zum ersten Mal dabei ist, darf gespannt sein! In jedem Fall: Nicht verpassen, den Termin rot anstreichen und dabei sein: 15.–18. Juni 2017.
Trainerausbildung
Trainerausbildung
Erstklassige Ausbildung zum professionellen Trainer: Start Ende April!
Wer in anspruchsvollen Umfeldern Führungskräfte wirkungsvoll trainieren möchte, braucht eine starke Basis. In der bekannten Trainerausbildung der AHA in Kooperation mit Team P entwickeln Sie sich zum Allrounder mit tiefgehender Kompetenz. Verteilt über vier Module und zeitlich kompakt lernen Sie, mit Ihrer Persönlichkeit und Ihren Stärken zu arbeiten und genau die Trainings-, Coaching- und Beratungs-Methoden zu nutzen, die zum Ziel führen. Das erste Modul startet am 27.4. – jetzt mehr erfahren und anmelden!
Training "Gekonnt moderieren"
Training Gekonnt moderieren
Planung, Steuerung und Methoden – lernen Sie Ihre Erfolgsformel kennen
Wie führt man Besprechungen, Workshops oder Trainings zum Erfolg – für die Teilnehmenden und im Sinne des jeweiligen Ziels? In diesem Training lernen Sie, wie Sie u. a. durch Planung, Moderation und Methoden die Weichen in unterschiedlichen Settings richtig stellen. Mit po­si­ti­ven Effekten für die Grup­pen­dynamik und die Wirkung. Das kompakte und praxisnahe Training findet am 16./17. Mai 2017 statt.
Rentenbank-Infos
Förderangebote
Die Landwirtschaftliche Rentenbank ist die deutsche Förderbank für die Agrarwirtschaft und die ländliche Entwicklung. Sie hält vielfältige Förderangebote und Informationen für Sie bereit:

logo-rentenbank.gif

Soziale Netzwerke

Treffen Sie uns in den sozialen Netzwerken!
Andreas Hermes Akademie bei Xing
Buchtipp
AHA international
Selbstmanagement schützt vor Burnout!
Landwirtinnen und Landwirte sind anstrengenden Her­aus­for­der­ungen ausgesetzt, und in vielen Bereichen steigt der Druck noch. Birgit Arns­mann, u.a. Spezialistin für Persönlich­keits­training und Gesund­heits­prä­vention, arbeitet seit langen als Trainerin für die AHA. Ihr gerade neu erschienenes Buch zeigt auf motivierende Weise Wege zum gesunden Umgang mit Stress. Die eigenen Be­lastungsgrenzen erkennen, Ziele und Erwartungen richtig an­setzen, Selbstmanagement ver­bessern – ein handfestes Buch mit wertvollen Erläuterungen und Tipps, die sich gut in die Praxis umsetzen lassen. Ge­druckt, als ebook oder PDF.
AHA international
Verbands-Training-Programm Ehrenamt
Erfolgreicher Workshop mit regionalem Bauernverband in West-Kenia
Im Rahmen der Sonderinitiative EINEWELT ohne Hunger des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) stärkt die AHA bäuerliche Organisation, u. a. in afri­ka­nischen Ländern. Ein aktuelles Beispiel ist der Work­shop zu Projektmanagement und Kom­mu­ni­ka­tions­tools, der vom 21.–23.02.2017 mit der Kakamega County Farmers’ Association (KCFA) stattfand. Er ist Teil einer längerfristigen Zu­sam­men­arbeit mit dem kenianischen Dach-Bauern­verband KENAFF. Die Kooperation mit KCFA dient für KENAFF als ein Pilotprojekt, von dem sowohl die nationale Ebene als auch andere County-Vetretungen profitieren werden.
28. Unternehmerinnen-Fachgespräch UFG
Verbands-Training-Programm VTP
Unternehmensentwicklung mit den Menschen im Mittelpunkt
Vom 6.–8. März kamen 14 engagierte Unter­neh­merinnen aus 5 Bundesländern in Leipzig zum 28. UFG zusammen. Die Stadt selbst ist schon eine Reise wert, doch nicht zuletzt das Training, die Vorträge und der Austausch zum Thema „Unter­nehmen strategisch entwickeln“ haben die Teil­nehmerinnen begeistert. Es wurde klar, dass erfolgreiche Entwicklung geplant, stimmig und förderlich für die beteiligten Menschen sein muss. Denn ohne die geht nichts, gerade auch in landwirtschaftlichen Unternehmen.

Andreas Hermes Akademie, Godesberger Allee 66, 53175 Bonn
Tel: 0228 - 91929-0, Fax: 0228 - 91929-30
E-Mail: info@andreas-hermes-akademie.de, www.andreas-hermes-akademie.de