09/2018

Sehr geehrter Leser,

mit der Gründung der Akademie vor 70 Jahren startete auch direkt der erste lange Kurs, ein Persönlichkeitstraining für junge Menschen in der Landwirtschaft (heute TOP Kurs). Die Teilnehmer sollten Ver­antwortung für sich, für die Familie, für den Betrieb und für das gesellschaftliche Umfeld übernehmen. Der Akademie­gründer und damalige DBV- und DRV-Präsident Andreas Hermes war sicherlich geprägt von den Wirren der Weimarer Republik und den Schrecken der Nazi-Zeit. Er war überzeugt, dass es eine organisierte Land­wirt­schaft braucht, die von Bauern getragen unabhängig und schlag­kräf­tig die Interessen der Bauern vertritt.
Diese Erfahrung dürfen wir seit drei Jahren auch in die Entwicklung von Bauernorganisationen in Afrika und Indien einbringen. Bäuer­innen und Bauern aus Afrika und Europa, die Verantwortung für die eigene Gemeinschaft übernehmen, trafen sich gerade im Havel­land. Der Austausch „Farmer to Farmer“ hat fast magische Wirkung. Skep­sis wird schnell überwunden. Gegenseitiges Verständnis entsteht und öffnet den Blick für das Wesentliche. Was hat z.B. die europäische Landwirtschaft so erfolgreich gemacht? Es sind nicht die Subventionen, sondern Menschen, die Verantwortung über­nehmen, sich organisieren und den Mut haben, einen Binnen­markt entstehen zu lassen, der eine nachhaltige Entwicklung von Landwirtschaft und Gesellschaft ermöglicht.

Entwicklung findet dort statt, wo Menschen Verantwortung auch für Andere übernehmen. Das ist das Gegenteil von Nationalismus und Abschottung, die heute wieder stark in der Diskussion vorkommen. Wir arbeiten weiter für Entwicklung!


Es grüßt Sie herzlichst


Dr. Andreas Quiring
Geschäftsführer

Themen 09/2018
Bürgermeisterplus+
Bürgermeister
Mehr Wirkung: Neue AHA Trainingsreihe speziell für Bürgermeister
Im ländlichen Raum sind die Bürgermeisterinnen und Bürger­meister entscheidende Akteure. Als Impulsgeber, Kommunikatoren, Strategen, Führungskräfte, Gestalter und vieles mehr. Das Auf­ga­ben­feld ist riesig und anspruchsvoll, das positive Potenzial für den ländlichen Raum ist immens. Die AHA hat daher die Trainingsreihe „Bürgermeisterplus+“ entwickelt – mit Qualifikationen, die die Arbeit erleichtern und die Durchschlagskraft erhöhen. Besuchen Sie jetzt die Website zur Trainingsreihe, mit allen Informationen und direkter Anmeldemöglichkeit.
AHA campus
AHA Campus
Dialog Milch mit Steffi Neu: Landwirte und Journalisten lernen voneinander
Unter dem Motto #2B1D – zwei Branchen, ein Dialog – kamen am 11. September Landwirte und Journalisten zum Dialog Milch zusammen. Beim ersten Teil der Veranstaltung blickte die freie Journalistin und bekannte Rund­funk­redakteurin (WDR 2) Steffi Neu „dem Landwirt über die Schulter“ – beim Milchviehbetrieb Schulte-Althoff in Haltern. Und anders herum: Georg Schulte-Althoff interviewte sie und erhielt Einblicke in ihre Arbeit. Im zweiten Teil fand dann unter Steffi Neus Moderation auf dem Hof eine Podiumsdiskussion mit Journalisten und Landwirten statt.
AHA dialog
AHA dialog
#ZunVd – Zukunft der Verbände: Unsere zweite Fachtagung kommt!
Die „Digitale Transformation“, die inzwischen alle gesellschaftlichen Bereiche durchzieht, macht auch vor der Welt der Verbände nicht halt. Sie zeigt deutliche Einflüsse: Auf die interne und externe Kommunikation, die Organisationsstruktur, das Management, die Servicebereiche oder auf das Thema Personalentwicklung. Die AHA hat diese Entwicklungen zum Thema gemacht und sie Ende 2017 bei der Fachtagung „#ZunVd – Zukunft der Verbände: Mit frischem Blick und wachen Augen durch den digitalen Wandel“ in den Fokus gerückt. Laden Sie die wichtigsten Erkenntnisse und Ableitungen für Verbände im ePaper kostenlos herunter. Die nächste Fachtagung wird sich unter dem Titel: „Mehr sehen, mehr wissen, mehr wert“ dem anspruchsvollen Feld des Wissens­ma­na­gements in Verbänden widmen. Interessiert? Dann notieren Sie sich bitte den 13. November 2018, Spreespeicher Berlin.
AHA international
AHA international
AHA und DBV organisieren Austausch und Diskussion mit afrikanischen Bauernvertretern
Mittlerweile arbeiten die AHA und der DBV seit drei Jahren mit dem Bundesministerium für wirt­schaft­liche Zusammenarbeit und Entwicklung BMZ im Rahmen der BMZ-Sonderinitiative SEWOH (EINEWELT ohne Hunger) zusammen. Zum 2. September lud das BMZ aus diesem Anlass zu einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion „Ge­mein­sam stark – Bäuerliche Organisationen als Motor einer besseren Agrarpolitik Afrikas“ ein. Das Ge­spräch hob die bedeutende Rolle bäuerlicher Orga­nisationen in der Agrarpolitik Afrikas heraus und reflektierte die erfolgreiche Zusammenarbeit mit AHA und DBV. Der Podiumsdiskussion voraus ging ein zweitätiger Workshop der AHA in Brandenburg, an dem 17 hochrangige Vertreter von sieben nationalen afrikanischen Bauerverbänden teil­nahmen – aus Tansania, Kenia, Uganda und Burkina Faso sowie aus den regionalen Bauern­ver­tretungen von Westafrika (ROPPA), Ostafrika (EAFF) und dem südlichen Afrika (SACAU).
Stellenangebot
Stellenangebot
Werden Sie Junior-Programmmanager/in im Bereich AHA international
In unserem Afrika-Team in Bonn bieten wir einer engagierten, welt­offenen Nachwuchskraft einen span­nenden Aufgabenbereich. Wenn Sie einen Hochschulab­schluss mit agrar­wirtschaftlichem Schwerpunkt und erste Berufs­er­fahrung in den Be­reichen Land­wirt­schaft und Pro­jekt­management mitbringen, stimmen schon einmal wichtige Voraus­setzungen. Sie übernehmen das Pro­jekt­ma­nage­ment von Akti­vitäten in Afrika, begleiten die Umsetzung und sind in die strategische Planung ein­gebunden. Bewerbungsschluss ist der 10.10.2018. Informieren Sie sich jetzt über die Details.
Rentenbank-Infos
Förderangebote
Die Landwirtschaftliche Rentenbank ist die deutsche Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum. Sie hält vielfältige Förderangebote und Informationen für Sie bereit:

logo-rentenbank.gif

Soziale Netzwerke

Treffen Sie uns in den sozialen Netzwerken!
Andreas Hermes Akademie bei Xing
TOP Kurs
TOP Kurs
TOP Kurse auch für Afrika? – Masterarbeit blickt über den Tellerrand
Oft wird der Ruf nach einer neuen Generation Führungskräfte laut, wenn es um Schwierigkeiten innerhalb politischer Systeme und des Agrarsektors in Ländern Afrikas geht. Starke und ver­ant­wortungsvolle Führungskräfte seien gefragt. Viktoria Gras­kemper hat in ihrer Masterarbeit an der Georg-August-Universität Göttingen untersucht, welche Qualifikationen hier benötigt werden – und inwieweit euro­päische Vorbilder wie der TOP Kurs als Grundlage für Quali­fi­zierungs­programme auch in Afrika gelten können. Sie war 2017 selbst Teilnehmerin und Betreuerin des TOP Kurses.
Vortrag: Persönlicher Erfolg hat Gründe
Vortrag – jetzt buchbar
Persönlicher Erfolg hat klare Gründe!
Welche persönlichen Erfolgsfaktoren helfen dabei, eigene Ziele zu erreichen? AHA Trainerin Martina Grill – Landwirtin, Diplom-Kauffrau, Bankkauffrau, Management-Trainerin und Business Coach – stellt in ihrem Vortrag „Gute Zeiten, schlechte Zeiten – auch eine Frage der Sichtweise“ klar die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten in den Fokus. Auch die wichtige Rolle der inneren Haltung macht sie greifbar. Sie zeigt nicht nur, worauf es ankommt, sondern auch, wie man die Erfolgs­faktoren aktiviert und nutzt. Diese und viele weitere Themen bieten wir Ihnen als spannendes Vortragsangebot für Unternehmertage und Winterveranstaltungen, landwirtschaftliche Arbeitskreise, Verbände und Interessensgemeinschaften. Kontaktieren Sie jetzt Matthias Mehner, Telefon +49 228 91929-72.
Coach Dialog-Landwirtschaft
Coach Dialog-Landwirtschaft
Image- und Öffentlichkeitsarbeit in der Landwirtschaft unterstützen
Der Wert von Beratung und kollegialer Unter­stützung zeigt sich auch und gerade in schwierigen Situationen. Und die sind bei Landwirtinnen und Landwirten zunehmend dicht gesät. Oftmals stehen sie zum Beispiel in der Kritik von Gesellschaft, Wohnumfeld und Medien – und schalten vielleicht auf Abwehr oder Frust. Mit der Ausbildung zum Coach Dialog-Landwirtschaft stärken Sie ganz gezielt Ihre Kompetenzen für die konstruktive Bewältigung von Konflikt- und Widerstands­si­tu­ationen. Die Reihe umfasst vier Module mit je 2 bis 3 Trainingstagen, der Start ist am 5. November 2018. Informieren Sie sich jetzt über die Details zur Kompaktausbildung zum Coach Dialog-Land­wirt­schaft.
Wussten Sie schon…
AHA international
… dass die Kleinstadt als Wohn- und Lebensraum wieder attraktiv wird?
Fast zwei Drittel aller Menschen Deutschlands leben in Klein- und Mittelstädten, mehr als die Hälfte arbeitet dort. Die Gründe für die steigende Bevölkerungszahl: unter anderem Abwanderung aus den Großstädten, die Lust am Leben auf dem Lande, aber auch, weil Wohnen in der Großstadt vielen Menschen zu teuer ist. Unter dem Titel „Landflucht statt Landfrust" stellt die Wirt­schafts­woche fest: Die Kleinstadt wird wieder geliebt. Interessante Zahlen dazu liefert zum Beispiel die Bertelsmannstiftung.

Andreas Hermes Akademie, Godesberger Allee 66, 53175 Bonn
Tel: 0228 - 91929-0, Fax: 0228 - 91929-30
E-Mail: info@andreas-hermes-akademie.de, www.andreas-hermes-akademie.de